Tage der offenen Tür in Niedrigstenergiehäusern

Niedrigstenergiegebäude werden im Jahr 2021 europäischer Standard sein. Nehmen wir diese Herausforderung gemeinsam an und lernen von Vorreitern aus ganz Europa.

„Heute schauen morgen bauen" - Unter diesem Motto werden Tage der offenen Tür in Niedrigstenergiehäuser in Deutschland, Belgien, Österreich, Frankreich, Schweden, Polen, Irland, Ungarn, Slowenien und Malta durchgeführt.

Während der Besuchstage können Neu- und Bestandsbaute mit Niedrigstenergiestandard besichtigt werden. Europaweit nehmen mehr als 1000 Beispielhäuser an der Kampagne teil.
Die zentrale Idee der Tage der offenen Tür ist, den Besuchern praktische Informationen aus erster Hand zu bieten. Dabei geht es darum, Bauherren, Architekten und Bau-Interessierte zusammenzubringen und einen Austausch zu ermöglichen.

Zukünftige Bauherren und Interessierte erhalten so die Chance, vorbildliche Gebäude zu besichtigen, sich mit den Hausbesitzern auszutauschen und aus erster Hand alles Wissenswerte über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden zu erfahren. Dabei geht es nicht um Verkaufsgespräche, sondern um reale Erfahrungen mit Niedrigstenergiegebäuden in der Praxis.

Arbeiten Sie für eine öffentliche Verwaltung? Gebäude, die von öffentlichen Verwaltungen genutzt werden und regen Publikumsverkehr haben, sollten mit gutem Beispiel vorangehen und zeigen, dass Umwelt- und Energieaspekte berücksichtigt werden. Lernen Sie bei den Tagen der offenen Tür wie andere mit gutem Beispiel vorangehen und die Anforderungen der europäischen Gebäuderichtlinie umsetzen.

Die Gebäuderichtlinie bedeutet für die europäischen Bürger und die öffentlichen Verwaltungen eine große Herausforderung. Ab Januar 2019 muss jedes neue öffentliche Gebäude die Anforderungen eines Niedrigstenergiehauses erfüllen. Zwei Jahre später müssen auch alle anderen Gebäude diesen Anforderungen nachkommen.

Um sich für die Besuchertage anzumelden, können Sie sich einfach HIER ein Profil anlegen sowie danach in der Gebäudeliste jene Häuser aussuchen, die Sie interessieren und sich dort für einen Termin eintragen. Alternativ können Sie auch sofort für einen Termin über die Gebäudeliste anmelden. Ihr Profil wird dann im Anmeldeprozess erstellt.

Wenn Sie an Firmen und Dienstleistern im Bereich Niedrigstenergiegebäuden interessiert sind, können Sie in unserer Expertendatenbank nach entsprechenden Anbietern in Ihrer Nähe suchen.